Winterwanderung - Verkehrs- und Verschönerungsverein Lontzen (VVL)

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Winterwanderung

Aktuelles

Am 12. Januar 2020 hat bereits zum 34. Mal die Winterwanderung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Lontzen stattgefunden. Nach einer langen Regenperiode bis einschließlich Freitag, war es seit Samstag trocken und am Sonntagmorgen schien sogar die Sonne. Angeboten waren diesmal sogar drei Wegstrecken: Je eine von 9km und 11km und eine mit 5km Länge deutlich kürzere Strecke, um auch etwas für die Wanderer im Angebot zu haben, die keine ganz große Wanderung unternehmen wollten. Diesmal führte die Wanderung von der Hubertushalle aus über die  Maria-Theresia-Allee und dann über Wiesen Richtung Mühlenweg und Waldstraße zunächst einmal zur Weihnachtskrippe bei der St- Anna-Kapelle in Lontzen-Busch, Auch dort musste eine der fünf Quizfragen beantwortet werden, die den Wanderern auf deren Anmeldebogen mit Wanderkarte gestellt wurden.
Von dort aus ging es weiter in Richtung Gut Honien, wo in diesem Jahr die Haltestelle eingerichtet war und alle Wanderer mit Speis und Trank bestens versorgt wurden. Vielen lieben Dank für die Gastfreundschaft auf Gut Honien!
Kurz darauf ging es für die 5km-Strecke nach links ab in Richtung Hubertushalle während die 9km- und 11km-Strecke nach rechts auf den Rottdriescher Weg in Richtung Herbesthal abbogen. Weiter ging es dann über Wiesen in Richtung alter Herbesthaler Bahnhof, wo auch wieder eine Quizfrage zum dortigen, in 2019 eingeweihten, Denkmal zu den rettenden Transporten jüdischer Kinder aus dem Deutschen Reich nach Belgien gestellt wurde. Weiter ging es dann über einen sehr schönen Pfad zwischen Pfarrer-Schwarz-Straße bis zur Limburger Straße, wo sich die beiden Strecken direkt hinter der Unterführung trennten: Die 9km lange Strecke bog dann nach links ab und machte sich nach Durchquerung dees Fußgängertunnels über die Wiesen auf den Weg zurück zur Hubertushalle. Die 11km-Strecke bog nach rechts ab und machte noch eine kleine Schleife über Rabotrath, direkt vorbei am ehemaligen Steinbruch, der inzwischen der Gemeinde Lontzen gehört.
Bis gut 13Uhr blieb es trocken, danach begann es etwas zu nieseln und es wurde auch zunehmend windig. Aber es blieb nur bei einer geringen Niederschlagsmenge.
Angekommen in der Hubertushalle, konnten sich die Wanderer mit hausgemachtem Grünkohleintopf mit Mettwurst, Erbsensuppe, vielen leckeren Kuchen und natürlich etlichen Getränken wieder stärken. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 630 Wanderer angemeldet.
Wir möchten uns recht herzlich bei allen Wanderern und natürlich auch allen Helfern bedanken, die mit ihrem freiwilligen Einsatz dazu beigetragen haben, dass die Winterwanderung 2020 ein voller Erfolg geworden ist!

Es grüßt Sie recht herzlich 
Ihr VVL-Vorstand
Winterwanderung 2020
 
 
Foto: © Ulrich Schwenk
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü